Scream, aim, fire!

Auch an der Bogenschützenfront hat sich bei mir wieder einiges getan. Auch in diesem Jahr war ich wieder auf einigen Turnieren unterwegs, dieses Mal sogar vergleichsweise erfolgreich. Von den vier Turnieren, auf denen ich war, bin ich bei dreien auf dem Treppchen gelandet, was mich natürlich unwahrscheinlich stolz macht!

Natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen, meine Mitbringsel zu fotografieren, also schaut her!

11029505_395468060634503_638939661178021638_n 10985486_386971954817447_4556894611875373968_n 20150523_174950[1] 20150524_195104[1]

Aus alt mach neu…

Ich hab mich ja nun lange nicht mehr um meinen kleinen Blog gekümmert – ganz verkümmert liegt er da. Da wird es doch mal höchste Zeit für etwas Neues!

So viel ist in den letzten Monaten passiert. Gute wie auch schlechte Dinge haben meinen Weg gesäumt. Freunde kamen, Freunde gingen. Es hat mir mal jemand geschrieben:

Die Welt ist im Wandel, ich spüre es im Wasser, ich spüre es in der Erde, ich rieche es in der Luft. Das Jahr 2015 ist ein Jahr des Aufbruchs […].

Nach der ersten Jahreshälfte bin ich definitiv seiner Meinung – und das Jahr ist noch nicht vorbei…

old vs. new

Auch an der Kneipenleser-Front gibt es Neuigkeiten. Nachdem ich mir – teilweise gezwungenermaßen, teilweise freiwillig – eine Pause genommen habe, möchte ich dort wieder durchstarten und werde auf der letzten Lesung dieser Saison wieder dabei sein.

minute11+A4

Wer also sonst noch nichts vorhat… ihr wisst ja, wo ihr mich dann findet.

Frohes neues Jahr!

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht – nicht zu weit, nicht zu feste, sondern genau richtig.🙂

Den ersten Beitrag des neuen Jahres widme ich wieder meinem kleinen Nebenprojekt – der Kneipenlesung.

Am 17. Januar lesen wir im Café Ostermann zum Thema „Nichts“. Wir beginnen um 20 Uhr, der Eintritt ist, wie immer, frei.😉

– Visual Mind

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/d64/73467360/files/2015/01/img_0096.jpg

Ähem…

… das ist mir jetzt ein wenig peinlich.

Mein Blog vereinsamt hier ja total – vom ganzen Staub mal abgesehen, der sich hier so angesetzt hat. *haaaaatschiiiii*

Okay, jetzt aber mal ernst.

Es ist eine ganze Menge passiert. Ich war endlich mal die Beste in irgendwas – am 12. Oktober 2014 habe ich den ersten Platz in der Damen TRB-Klasse (Traditioneller Revurvebogen) auf der Gebirgsjagd in Willebadessen belegt. Wollt ihr mal sehen? Ja? Hier bitteschon!😉
10410694_340326682815308_2050254572558873979_n

Zu sehen sind: Ein kleiner selbstgebauter Pokal mit dem Erinnerungsbutton des Turniers, die Urkunde, die mir meine Platzierung bescheinigt und eine vergoldete, geschmiedete Pfeilspitze. Die Freude war und ist nach wie vor riesengroß.🙂
Mein Dank geht ans Team von Bogenstübchen, das dieses feine Turnier ausgerichtet und organisiert hat.😉

Zum zweiten möchte ich mal wieder ordentlich die Werbetrommel für mein kleines Nebenprojekt rühren – am 15.11.2014 findet im Café Ostermann die Jubiläumskneipenlesung statt. „Wir“ werden 20 und das wollen wir mit allen feiern!
Also kommt zahlreich!

wörter15+A4

 

Schönes Wochenende allerseits!
– Visual Mind

Tapete(n), wechsel (dich)!

An dieser Stelle eine kleine Vorankündigung:
Am Sonntag ist wieder Kneipenlesung und ich freu mich schon wie Bolle drauf!🙂

Das Thema: Tapetenwechsel
Der Ort: das „Lenz“
Die Zeit: 20 Uhr
Mitzubringen sind: gute Laune und trink- und lachfeste Freunde
Eintritt: gratis, aber nicht umsonst

Weitere Infos findet ihr auch hier!🙂

10363647_10152305703801109_3380750791475506749_n
Das Plakat entstand mit freundlicher Unterstützung von HagenGraphix!😉

Würd mich riesig freuen, wenn ihr alle vorbeischaut!

Einen flotten Start in die Woche wünscht
– Visual Mind

Die Karten neu mischen…

Each player must accept the cards life deals him or her: but once they are in hand, he or she alone must decide how to play the cards in order to win the game. – Voltaire

Recht hat er, der Voltaire. Man muss zwar die Karten akzeptieren, die einem das Leben so vor die Füße wirft, aber sobald man die Karten auf der Hand hat, kann man selbst entscheiden, in welcher Reihenfolge man sie spielt, um das Spiel zu gewinnen.
Manchmal wirft einem das Schicksal ein schlechtes Blatt hin, doch davon sollte man sich nicht aus dem Gleichgewicht bringen lassen. Das Leben geht weiter und nur wir selbst können den Verlauf des Spiels bestimmen.

Liebe, Glück, Macht oder Geld – was das Leben auch bereit hält, Chancen sind zum Ergreifen da.🙂

IMG_3415 IMG_3416

In diesem Sinne – schönen Sonntag allerseits!
– Visual Mind

Er wächst und gedeiht prächtig…

… mein kleiner Blog wird schon größer.

Weil ich natürlich nicht ohne Flachwitze und Wortspielereien kann, hab ich gerade mal „fix“ die Seite „Funfug“, ein Neologismus aus „Fun“ und „Unfug“, erstellt. Vielleicht kann ich dem ein oder anderen damit ein kleines Grinsen ins Gesicht zaubern.😉

Heute hat mein Blog auch seinen ersten Kommentar vom lieben Fritz erhalten, auf dessen interessanten Roadtrip-Blog ich an dieser Stelle nochmal verweisen möchte. Vielen lieben Dank dafür!🙂

Außerdem habe ich mich nochmal um die „visuelle“ Darstellung der Fotografie- und der Bogenschießen-Seite gekümmert. Sollte jetzt deutlich angenehmer zu betrachten sein – hoff ich.

Liebe Grüße und einen tollen Start in die Woche wünscht,

Visual Mind

Aller Anfang ist…

… schwer? Naja, das wird sich wohl in Zukunft zeigen.

Jetzt mache ich also auch meine ersten Schritte in meinem eigenen Blog. Juhu! Oder?

Bis ich meinen Blog mit den Blogs anderer vergleichen kann, die das schon seit Jahren machen, wird es wohl noch eine Weile dauern, aber ich versuche, mir Mühe zu geben, damit das Baby schön groß und stark wird.😉

Wahrscheinlich fragt sich der geneigte Leser nun, was er hier zu erwarten hat, hm? Tut er doch? Oder, oder, ODER?!😉
Ich habe vor, in diesem Blog einen kleinen Einblick in das zu geben, was gemeinhin als Leben bezeichnet wird. Fotos, Beiträge, vielleicht auch die ein oder andere Empfehlung von Musik, Büchern, anderen Blogs…

Lasst euch doch einfach mal überraschen!

Mit den besten Grüßen verbleibt,

Visual Mind